skip to Main Content

WIWIN AWARD 2019

Der AWARD

Der Gewinner steht fest: Spoontainable erhält den diesjährigen WIWIN AWARD – und gilt damit als das nachhaltigste Startup Deutschlands. Das Unternehmen aus Stuttgart hat sich am Montagabend im Säälchen in Berlin beim Pitch vor der Fachjury im Rahmen des WIWIN AWARDS erfolgreich gegen vier weitere Startups durchgesetzt. Damit erhält Spoontainable ein garantiertes Investment in Höhe von 500.000 Euro. Beim diesjährigen WIWIN AWARD hatten sich insgesamt rund 160 Startups aus der ganzen Bundesrepublik beworben.

Neben Spoontainable hat es auch Node.energy auf das Siegertreppchen geschafft. Das Startup aus Frankfurt erhält als Zweitplatzierter ein garantiertes Crowdinvesting in Höhe von 200.000 Euro. Damit würdigte die Jury die innovative Geschäftsidee der jungen Gründer, durch die die Planung und das Management von dezentralen Energiekonzepten dank einer Software-as-a Service-Lösung radikal vereinfacht wird.

Für die Wahl der beiden Sieger-Startups war neben deren Innovationskraft und Kundennutzen vor allem ein Faktor entscheidend: Das Potenzial der Geschäftsidee, einen langfristigen positiven Impact zu erzeugen und die Welt dadurch nachhaltig zu verbessern. Dabei fiel der 11-köpfigen Fachjury die Entscheidung sichtbar schwer; auch die drei weiteren Startups Greencity Solutions, Perto und Tip me präsentierten vor den mehr als 250 Zuschauern im Säälchen vielversprechende Geschäftsmodelle.

Der diesjährige WIWIN AWARD bildete den krönenden Abschluss des WIWIN Green Finance Summit – einem gemeinsamen Event mit dem Bundesverband Deutsche Startups. Hier konnten die Veranstaltungsteilnehmer bereits im Tagesverlauf spannende Panels und Vorträge besuchen und weitere Startup-Pitches live verfolgen.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.

Die Jury

Matthias Willenbacher (WIWIN)

Marco Voigt (Green Window)

Dr. Erwin Stahl (BonVenture)

Eveline Lemke (Thinking Circular)

Jürgen Stüber (Gründerszene)

Michael Welling (1. FSV Mainz 05)

Axel Kaiser (UnternehmensGrün)

Christian Vollmann (Bundesverband Deutsche Startups e.V.)

Dr. Paul Grunow (PI Berlin)

Jan Michael Hess (Ecosummit)

Lea Marlen Woitack (Schauspielerin)

Back To Top