Überspringen zu Hauptinhalt

Die Projektdetails von Energetisches Wohnen am Elbkamp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf einem 1.159 m² großen Grundstück in einer ruhigen Seitenstraße in Hamburg-Lurup entstehen insgesamt vier Reihenhäuser. Es sind zwei Reihenmittelhäuser sowie ein Reihenendhaus mit einer Wohn- und Nutzfläche von insgesamt 153,50 m² und ein weiteres Reihenendhaus mit einer Gesamtfläche von 166 m² geplant. Ein besonderes Highlight der Immobilien ist eine Deckenhöhe von 2,55 m in den Kellergeschossen. Dadurch können diese auch als großzügiger Souterrain-Wohnraum genutzt werden. Die hochwertige Ausstattung der Einheiten wird von zusätzlichem Komfort durch Smart Home ergänzt. Jedes Haus verfügt sowohl über eine Terrasse als auch eine Dachterrasse, die nach Süd-West ausgerichtet sind. Darüber hinaus ist für jedes Haus ein Außenstellplatz vorgesehen.

Die Baubeschreibung sieht vor, den KfW-Effizienzhaus-55-Standard zu berücksichtigen. Um diesen Standard zu erreichen, erfolgt beispielsweise die Dämmung der Wände gemäß Wärmeschutz-nachweis und beträgt mindestens 18 cm. Auch die Dachdämmung beträgt mindestens 24 cm. Weiterer Bestandteil der nachhaltigen Planung und Bau der Reihenhäuser sind die Photovoltaik-Dachanlagen mit einer intelligenten Stromspeicherlösung zur Maximierung des PV-Eigenverbrauchs. Konkret werden in der Konstruktion für jede Wohneinheit 15 Module des Herstellers Canadian Solar mit einer Leistung von 340Wp verwendet. Daraus ergibt sich eine Gesamtleistung in Höhe von ca. 5,1 kWp. Hinsichtlich der Speicherlösung wird der Stromspeicher – 5 kW-Hybridwechselrichter des Herstellers Alpha ESS installiert.

Hamburg-Lurup

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachbarschaft 

  • Apotheken, Allgemeinmediziner
  • Supermärkte, Drogerien, Einkaufszentrum
  • Kindergarten, Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Gesamtschule
  • Naturpark und Freizeitangebote
  • Banken- und Sparkassen
  • HSV Barclaycard Arena

Verkehrsanbindung 

  • A7 (ca. 5 Autominuten)
  • ÖPNV-Anbindung (ca. 2 Minuten fußläufig)

Entwicklung der Immobilienpreise 

Die durchschnittlichen Immobilienpreise für Häuser sind in Hamburg-Lurup auch in diesem Jahr weiter gestiegen. Im dritten Quartal 2020 sind die Preise um 1,2 % gestiegen im Vergleich zum Quartal 2 2020[1].

[1]https://atlas.immobilienscout24.de/orte/deutschland/hamburg/hamburg/lurup?marketingFocus=HOUSE_BUY&userIntent=SELL#/preisentwicklung

Das Projekt ist in einem fortgeschrittenen Stadium, da der Kaufvertrag für das Grundstück bereits notariell beglaubigt und eine Auflassungsvormerkung zu Gunsten der ausführenden Projektgesellschaft CCM Zweite Wohnwerte Hamburg GmbH & Co. KG beantragt wurde. Für das Vorhaben wurde eine Baugenehmigung vom Bezirksamt Altona erteilt und ein rechtskräftiger Bebauungsplan liegt der Projektgesellschaft vor. Der Baubeginn für das Neubauvorhaben ist für Februar 2021 geplant und mit dem Verkauf der Wohneinheiten soll zum gleichen Zeitpunkt begonnen werden. Die Fertigstellung ist für September 2021 geplant, sodass das von den Crowdinvestoren gewährte Nachrangdarlehen unter Umständen unter Zahlung der Vorfälligkeitsentschädigung schon früher zurückgeführt werden kann.

Die Emittentin Steelrock Family Office GmbH ist Kommanditistin und hält 100% der Stimm- und Kapitalanteile an der Projektgesellschaft CCM Zweite Wohnwerte Hamburg GmbH & Co. KG. Als Emittentin der Vermögensanlage wird diese die eingeworbenen Nettoeinnahmen an die Projektgesellschaft in Form eines weiteren nachrangigen Darlehens weiterleiten und die zweckgebundene Mittelverwendung für die Realisierung des Neubauprojekts überwachen.

 

Die Steelrock Family Office GmbH hält zahlreiche Beteiligungen an werthaltigen Bestandsanlagen im Photovoltaik-, als auch Immobilien-Bereich. Die Emittentin und WIWIN haben sich auf die folgenden Maßnahmen geeinigt, um den Anlegern/Anlegerinnen ein interessantes Produkt zu bieten. Die Emittentin verpflichtet sich während der Laufzeit des Nachrangdarlehens zur Einhaltung der nachfolgenden Maßnahmen:

  • Ausschüttungen an sämtliche Gesellschafter der Emittentin auf ihre Gesellschaftsanteile erfolgen maximal in Höhe von insgesamt Euro 300.000.
  • Es werden keine weiteren Verbindlichkeiten aufgenommen, die den Betrag von Euro 300.000 überschreiten.
  • Die Emittentin wird keine weiteren Tätigkeiten als Komplementärin (Persönlich haftende Gesellschafterin) übernehmen.
  • Die Emittentin darf die nachfolgend benannten Anlagen nur mit Zustimmung der wiwin GmbH & Co. KG oder einem mit der wiwin GmbH & Co. KG verbundenen Unternehmen ganz oder teilweise veräußern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Beteiligungen der Gesellschaft haben nach aktuellem Stand einen ausreichenden Wert, um die Ansprüche der Anleger zu befriedigen, unabhängig von dem Erfolg des Immobilienprojektes.

Die CCM Zweite Wohnwerte Hamburg GmbH & Co. KG ist die Projektgesellschaft und setzt das Immobilienprojekt um. Die Struktur der Gesellschaft wird nachfolgend dargestellt:

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Komplementärin Connaught Capital GmbH hat bereits zahlreiche Immobilien in ganz Deutschland, aber auch in der Schweiz und in Österreich erfolgreich umgesetzt. Dabei wurden nicht nur Wohnimmobilien, sondern auch Gewerbe und Einzelhandelsimmobilien sowie Verwaltungs- und Bürogebäude oder auch Hotelimmobilien angekauft und / oder entwickelt. Das nachhaltige Bauen nimmt dabei eine zunehmend zentrale Bedeutung in der Strategie der Connaught Capital GmbH zur nachhaltigen Entwicklung. Die Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, den Beitrag seiner Gebäude zu einer nachhaltigen Entwicklung aktiv zu gestalten und damit im besonderen Maße eine Vorbildfunktion im nachhaltigen und energieeffizienten Bauen einzunehmen. Von diesem gelebten Grundsatz ausgehend verzichtet die Connaught Capital GmbH auf die kosteneffizientere Energieversorgungslösung der Mittelreihenhäuser über die Anbindung an das vorhandene Erdgasnetz und stattet die Wohneinheiten stattdessen mit jeweils einer Luftwärmepumpe aus. Luftwärmepumpen sind im Vergleich zu Gasthermen effizienter sowie umweltfreundlicher, insbesondere dann, wenn Sie mit Ökostrom betrieben werden. Aus diesem Grund ist das Energiekonzept durch die Photovoltaik-Eigenverbrauchsanlage samt Stromspeicher zusätzlich optimiert worden. Der konsequent verfolgte nachhaltige Ansatz wird durch die Dachbegrünung abgerundet, die insbesondere Energieeinsparungen durch Wärmedämmung und Kühlung, einen zusätzlichen Beitrag zum Klimaschutz durch die CO2-Bindung sowie die Feinstaubfilterung durch die strukturreiche Vegetation zum Vorteil hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Referenzprojekte der Connaught Capital GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Basierend auf den Projektdaten hat die CCM Zweite Wohnwerte Hamburg GmbH & Co. KG eine Projektkalkulation für das Neubauvorhaben erstellt, die nachfolgend dargestellt wird. Nach derzeitigem Stand der Planung wird unter Berücksichtigung der Gesamtinvestitionskosten in Höhe von 2.342.857 EUR und einem Verkaufserlös von 2.853.335 EUR ein Überschuss in Höhe von 510.478 EUR generiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Projektgesellschaft hat darüber hinaus im November für das Projekt zwei Marktwerteinschätzungen vornehmen lassen. Die prognostizierten Werte für den geschätzten Verkaufsertrag des Objektes werden nachfolgend zusammengefasst.

 

1 https://www.bucon-immobilien.de
2 https://www.iib-institut.de
3 Immobilien-Richtwert nach Ertragswert einer Immobilieninvestition nach iib vereinfachtem allgemeinen Ertragswertverfahren (ImmoWertV)

* Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der Gesamtkapitalbedarf basierend auf der Projektkalkulation beträgt 2.342.857,00 EUR. Nach der aktuellen Planung der Projektgesellschaft wird die Finanzierung zu einem Großteil durch Fremdkapital finanziert. Hierzu plant die Gesellschaft einen Kreditrahmen bei der DKB AG in Höhe von 1.769.000,00 EUR aufzunehmen für diesen in der Höhe Grundpfandrechte in das Grundbuch eingetragen werden sollen. Im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der CCM Zweite Wohnwerte Hamburg GmbH & Co. KG wären die Ansprüche aus dem Darlehen der DKB AG vorrangig zu bedienen.

Der verbleibende Kapitalbedarf in Höhe von 573.857,00 EUR setzt sich aus Eigenkapital oder eigenkapitalähnlichem Kapital in Form von nachrangigen Darlehen der Emittentin zusammen. Sofern der tatsächliche Kapitalbedarf höher sein wird oder das Emissionsvolumen nur teilweise eingeworben werden kann, wird die Emittentin den daraus entstehen zusätzlichen Kapitalbedarf aus Mitteln der Gesellschaft decken.

Nachfolgend wird die Finanzierungsstruktur unter Annahme der Vollplatzierung der vorliegenden Crowdinvesting Kampagne in Höhe von 540.000 EUR dargestellt.

* Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Hinweis: Dieses Angebot richtet sich nicht an Staatsbürger*innen der Vereinigten Staaten von Amerika.

An den Anfang scrollen