Überspringen zu Hauptinhalt

German Startup Awards: Die großen Persönlichkeiten des deutschen Startup-Ökosystems

Wer sind die engagiertesten und innovativsten Akteure der deutschen Startup-Szene? Dieser Frage ist der Bundesverband Deutsche Startups auf den Grund gegangen – und hat die mutigsten Gründer, die visionärsten Investoren und die einflussreichsten Unterstützer der Branche im Rahmen der German Startup Awards ausgezeichnet. Auch unser WIWIN-Gründer und Geschäftsführer Matthias Willenbacher hat es unter die drei Nominierten in der Kategorie „Bester Investor“ geschafft und die Preisverleihung genutzt, um sich mit den großen Persönlichkeiten des Startup-Ökosystems austauschen.

Die „Oskars der deutschen Startup-Szene“ – diesen Titel dürfen sich die German Startup Awards inzwischen völlig zu Recht auf die Fahnen schreiben. Mit dem Preis hat der Bundesverband Deutsche Startups in diesem Jahr nicht nur zum ersten Mal eine Auszeichnung ins Leben gerufen, die die wichtigsten Persönlichkeiten des deutschen Startup-Ökosystems ehrt. Angesichts der schillernden Abendkleider und Smokings der zahlreichen Gäste wehte bei der Premieren-Preisverleihung am 5. März im Tipi vor dem Kanzleramt tatsächlich etwas Hollywood-Atmosphäre nach Berlin.

Bei der Gala wurden die wichtigsten Akteure der Startup-Szene in insgesamt neun Kategorien geehrt – angefangen von den besten Newcomern bis hin zum besten Support. Gewinner in der Sparte „Bester Investor“ ist Tim Schumacher, Geschäftsführer der TS Ventures GmbH.

Unser Gründer Matthias Willenbacher freut sich mit dem Sieger und bedankt sich bei den Veranstaltern für die gelungene Preisverleihung:

„Danke liebes Team von #germanstartupawards für den schönen Abend. Und herzlichen Glückwunsch an den Tim Schumacher – verdient der beste Investor und einfach ein toller Mensch. Ebenso herzliche Glückwünsche an die anderen Gewinner Daria Saharova Ina Remmers Ferry Heilemann Kati Ernst Christan Piechnick Anne Kjær Bathel Christian Kroll Schön wars auch mit den Kollegen von SIRPLUS und Wi Venture / wiwin GmbH & Co. KG #nachhaltiginvestieren.“

Für Matthias Willenbacher ist bereits allein die Nominierung als „Bester Investor“ an sich eine riesige Ehre. Er verfolgt mit der Förderung nachhaltiger Startups mehr als nur ein finanzielles Interesse: „Meine Vision ist es, unsere Energieversorgung, Mobilität und Landwirtschaft nachhaltig zu gestalten. Darum unterstütze ich Startups, die diese Vision teilen und die in ihren Bereichen so richtig etwas bewegen wollen. Junge Unternehmen können die Welt zu einem besseren Ort machen. Deshalb ist es mir wichtig, diese umfassend zu unterstützen und das Ökosystem für nachhaltige Startups in Deutschland zu stärken.“

Auch Christian Miele, Präsident des Bundesverbands Deutsche Startups, ist von dem Engagement der jungen Gründer hierzulande begeistert: „Die deutschen Startups übernehmen immer mehr Verantwortung und sind bereit Deutschland technologisch, wirtschaftlich aber auch gesellschaftlich, zukünftig noch stärker zu prägen.“ Dieser Spirit war auch bei der feierlichen Preisverleihung spürbar. Hunderte große Persönlichkeiten aus der Szene nutzten den Abend, um sich auszutauschen und sich gemeinsam in ihren Visionen zu stärken und zu unterstützen. Auch von politischer Seite war die Veranstaltung prominent besucht. In seiner Eröffnungsrede brachte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet auf den Punkt, worauf es künftig ankommt: „Startups, das sind die Unternehmen der Zukunft, das sind die Arbeitsplätze der Zukunft. Wer da nicht mithält, wird auf Dauer weltweit abgehängt.“

Informationen zu Quellen & Bildrechten

An den Anfang scrollen