Bankenaufsicht

Das System der Bankenaufsicht, soll die Stabilität des deutschen Finanzsystems gewährleisten. Die Stabilität des Finanzsystems ist die Basis für eine funktionierende Gesamtwirtschaft.

Details zur Bankenaufsicht

Zwei der Hauptfunktionen des Finanzsystems sind zum einen die kostengünstige Transformation von Finanzmitteln, zum anderen die Bereitstellung von Finanzmitteln. Damit die Leistungsfähigkeit der deutschen Volkswirtschaft aufrechterhalten werden kann, bedarf es deshalb eines funktionierenden Bankwesens, das durch eine effiziente Bankenaufsicht gewährleistet werden soll.

Im Kreditwesengesetz (KWG) finden sich die wesentlichen Rechtsgrundlagen in Bezug auf die Bankenaufsicht. In § 6 Absatz 2 KWG sind die drei Hauptaufgaben der Bankenaufsicht definiert:

Die Bundesanstalt hat Mißständen im Kredit- und Finanzdienstleistungswesen entgegenzuwirken, welche die Sicherheit der den Instituten anvertrauten Vermögenswerte gefährden, die ordnungsmäßige Durchführung der Bankgeschäfte oder Finanzdienstleistungen beeinträchtigen oder erhebliche Nachteile für die Gesamtwirtschaft herbeiführen können.

Die Rolle der Bankenaufsicht teilen sich in Deutschland  die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mit der Bundesbank. Beide tragen Sorge dafür, dass sich die Banken an die für sie geltenden Regeln und Gesetze halten und stets über ausreichend Liquidität und Eigenkapital verfügen.