Cashflow

Der Cashflow eines Unternehmens oder Projektes wird berechnet, indem innerhalb eines bestimmten Zeitraums die tatsächlichen Ausgaben von den tatsächlichen Einnahmen abgezogen werden. Sind insgesamt mehr Mittel zu- als abgeflossen, ist der Cashflow positiv. Ist der Cashflow negativ, spricht man von einem Mittelabfluss. Damit gibt der Cashflow Auskunft über die Liquiditätslage einer Kapitalgesellschaft (z. B. einer Aktiengesellschaft).