skip to Main Content

Deflation

Deflation (von lat. deflare: ausblasen) bedeutet, dass die Geldmenge und damit einhergehend das allgemeine Preisniveau in einer Volkswirtschaft sinkt.

Details zur Deflation

Zu unterscheiden ist die Deflation der Geldmenge von der Deflation der Preise. Letztere kann, muss aber nicht ein Resultat des Rückgangs der Geldmenge sein. Durch die Deflation der Geldmenge sinkt das Angebot an Geld, wodurch sich der Wert des Geldes erhöht. Maschinen, Produktionsanlagen, Waren und Dienstleistungen sinken dadurch im Preis.

Deflation wirkt sich häufig negativ auf die Gesamtwirtschaft aus. Deshalb ist es eine der Hauptaufgaben der Zentralbanken, die Geldmenge so zu steuern, dass es nicht zu einer Deflation kommt. Dennoch lässt sich eine Deflation nicht immer vermeiden. Besonders nach langen Phasen expansiver Geldpolitik (die Geldmenge wird erhöht) kann Deflation entstehen. Der Gegenbegriff zu Deflation ist die Inflation.

Back To Top