Gesellschaftsvermögen

In § 718 BGB findet sich die Definition des Gesellschaftsvermögens aus rechtlicher Sicht. Demzufolge setzt sich das Gesellschaftsvermögen aus den Beiträgen der Gesellschafter sowie aus der Summe der Vermögensgegenstände des Unternehmens zusammen. Nicht zu verwechseln ist das Gesellschaftsvermögen mit dem Stammkapital der Gesellschaft.

Gesellschaftsvermögen vs. Stammkapital

Das Stammkapital ist die Summe der Einlagen, die die Gesellschafter geleistet haben. Das Gesellschaftsvermögen beinhaltet auch weitere Vermögensgegenstände, wie beispielsweise Maschinen oder Vorräte, ist also meist höher als das Stammkapital.