Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung nutzt die in einem Kraftwerk gleichzeitig entstehende Energie in Form von Strom und Wärme. Während in der Vergangenheit die Wärme oftmals ungenutzt verloren ging, wird diese Abwärme beispielsweise zum Heizen genutzt.

Nutzen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Blockheizkraftwerke (BHKW) spielen in der Versorgung von Wohnsiedlungen und einzelnen Häusern in diesem Zusammenhang eine immer wichtigere Rolle. Die Speicherung der Wärme wird durch sogenannte Puffer-Speicher ermöglicht.