SEPA-Verfahren

Das SEPA-Verfahren steht für die Einführung europaweit einheitlicher Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr, allen voran Überweisungen sowie Lastschriften.

Details zum SEPA-Verfahren

SEPA ist die Abkürzung für Single European Payment Area, was mit einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum übersetzt werden kann. SEPA ermöglicht die einheitliche Nutzung von bargeldlosem Zahlungsverkehr in den zur Zeit 28 Mitgliedsstaaten sowie auch in Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz,Monaco und San Marino.