skip to Main Content

Sparer-Pauschbetrag

Der Sparer-Pauschbetrag ist ein Begriff aus dem Einkommenssteuergesetz. Bei der Berechnung der Abgeltungssteuer kann bei Einzelpersonen ein (pauschaler) Betrag bis zu einer Höhe von 801 Euro von den erzielten Einkünften aus Kapitalvermögen abgezogen werden; bei Ehegatten bis zu 1602 Euro.

Details zum Sparer-Pauschbetrag

Um in den Genuss des Sparer-Pauschbetrages zu kommen, ist es nötig, einen steuerlichen Freistellungsauftrag zu stellen oder die Höhe der erzielten Einkünfte aus Kapitalvermögen in der Steuererklärung (Anlage KAP) anzugeben. Zu den Einkünften aus Kapitalvermögen gehören beispielsweise Zinserträge und Dividenden, aber auch Gewinne, die durch die Veräußerung von Wertpapieren erzielt werden. Rechtsgrundlage des Sparer-Pauschbetrages ist § 20 Absatz 9 des Einkommenssteuergesetzes.

Back To Top