skip to Main Content

Aktuelle Neuigkeiten


Auf geht’s in die nächste Runde! (09. Juli 2020):

Aktuelles Statement von hep: Der gute Platzierungsstand und die Aussicht auf weitere Projekte macht es möglich: Wir erhöhen das Investitionsvolumen unseres Publikums-AIF „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ von 30 auf 40 Millionen Euro.

Aktuell investiert die Beteiligung mittelbar in vier US-amerikanische und zwei japanische Projekte. Bis voraussichtlich Ende August laufen die Kaufverhandlungen für ein weiteres, 14,4 Megawatt starkes Projekt im Großraum Tokio.

Außerdem erwarb hep die Mehrheitsbeteiligung an dem US-amerikanischen Solarunternehmen ReNew Petra mit rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dadurch stärken wir unsere Position auf dem nordamerikanischen Solarmarkt.


Aktuelle Informationen Solar Japan 2 (26. Juni 2020):

HEP – Solar Japan 2:

  • Hervorragende Platzierungszahlen des Spezial – AIF „HEP – Solar Japan 2“
  • Aktueller Nettoinventarwert zum Austausch – gültig ab 29.06.2020
  • Wesentliche Anlegerinformationen zum Austausch – gültig ab 29.06.2020
  • 2 Solarparks am Netz

Aufgrund des großen Interesses sich direkt in Japan zu beteiligen, konnten bereits zum 31.12.2019 13,93 Mio EUR eingeworben werden. Der aktuelle Platzierungsstand des Spezial – AIF „HEP – Solar Japan 2“  liegt bei 61 % und entspricht ca. 18 Mio EUR. Der Spezial – AIF „HEP – Solar Japan 2“, der als Zielfonds des Publikums – AIF „HEP – Solar Portfolio 1“ konzipiert wurde, bietet institutionellen, sowie semi-professionellen Anlegern die Chance eines Direktinvestments und hat ein maximales Gesamtvolumen in Höhe von 30 Mio EUR. Geplant waren ursprünglich 13,2 Mio EUR Eigenkapital. Das Interesse an einem Direktinvestment in Japan ist weiterhin hoch und die Verfügbarkeit von rentablen Solarprojekten gegeben, sodass entschieden wurde im Rahmen der Aktualisierung des Nettoinventarwertes das maximale Gesamtvolumen als neue Plangröße zu verwenden.

Das Portfolio Japan 2 umfasst mit Kamigori und Ayabe aktuell 2 Solarparks, welche bereits fertig gebaut und am Stromnetz angeschlossen sind.

Japan – Das Land der aufgehenden Sonne und seine Vorzüge im Photovoltaik-Markt

  • EEG analog zu Deutschland
  • auf 20 Jahre gesicherte hohe Einspeisetarife
  • hohe Sonneneinstrahlung
  • 10 Solarparks von hep am Netz

Publikums-AIF überzeugt (25. Juni 2020):

Aktuelles Statement von hep: 87% des Investitionsvolumens unseres AIFs „HEP – Solar Portfolio 1“ für Privatanleger sind platziert. Das ist eine Steigerung um 7% innerhalb der letzten vier Wochen! Gleichzeitig verbessert sich der AIF im DEXTRO-Rating von Risikoklasse 4 auf 3. Ausschlaggebend war die Diversifizierung durch sechs Projekte in Japan und den USA. Mit „Kamigori“ geht diese Woche bereits der zweite Park ans Netz. Und: Erstmalig ist hep wieder auf dem deutschen Markt tätig und hat zwei Potenzialflächen erworben.


Endspurt (27. Mai 2020):

Aktuelles Statement von hep: 80% des Investitionsvolumens des AIFs für Privatanleger sind platziert. hep verzeichnet in der zweiten Mai-Woche den viertstärksten Wochenumsatz in der zehnjährigen Unternehmensgeschichte. So wird einmal mehr deutlich, dass langfristige Investitionen in zukunftsgerichtete Technologieprojekte der kritischen Infrastruktur nachhaltig krisenfest sind.


Spannende Webinare von hep (11. Mai 2020):

Seit 2008 entwickelt, baut und betreibt hep weltweit Solarparks und bietet Alternative Investmentfonds mit unterschiedlichen Rendite-Risikoprofilen an. Mit den Webinaren bietet hep die Möglichkeit, aktuell und live mehr über hep und die internationalen Solarinvestments zu erfahren.

hep Investments: Projektentwicklung von der grünen Wiese bis hin zum fertigen Solarpark

Mit gutem Gewissen investieren

hep Update 2020

hep – Solar Projektentwicklung VII


Langjährige Erfolgsstrecke (29. April 2020):

2013 hat hep Japan als neuen Markt für uns erschlossen. Seitdem hat das Land der aufgehenden Sonne an Attraktivität als Investitionsmarkt nichts verloren.

Mittlerweile ist hep mit Niederlassungen in Tokyo und Kobe vertreten und noch dieses Jahr wird sich die Anzahl unserer japanischen Solarparks auf zehn erhöhen.

Der europäische Solarverband geht in seinen Berechnungen davon aus, dass Japan bis 2023 zusätzliche 26,5 Gigawatt an Photovoltaik-Leistung installieren wird.

Hintergründe erfahren Sie im aktuellen Marktbericht.


Coronavirus – Auswirkungen? (09. April 2020):

Während die Kapitalmärkte unter dem Durck der Präventionsmaßnahmen gegen den Coronavirus stehen, zeigt sich der „Sachwert Solarpark“ als krisensicher. Das Investment profitiert dieser Tage davon, dass die Solarenergie zur kritischen Infrastruktur gehört und sich Projektentwicklung, Bau und Betrieb von den Maßnahmen unbeeindruckt zeigen.

Diese Woche verkündete hep die Übernahme des US-amerikanischen Projektentwicklers „Peak Clean Energy“. Gleichzeitig steht der japanische Solarpark „Ayabe“ kurz vor der Fertigstellung und auch die Bauarbeiten in den USA laufen plangemäß an.


kapital-markt intern bestätigt: Investoren dürfen sich bei hep in guten Händen fühlen (16. März 2020):

Fazit von kapital-markt intern: Die hep-Strategie, Solarparks aus eigener Hand in politisch sowie wirtschaftlich stabilen Märkten zu konzipieren und zu bauen, ist für die Investoren bislang mit sehr guten Ergebnissen voll aufgegangen. Der weltweite Trend in Richtung regenerativer Energie sollte den hep-Aktivitäten weiteren Auftrieb geben, so dass sich Investoren hier in guten Händen fühlen dürfen.“

Hier finden Sie die komplette Bewertung.

Baufortschritt in Japan: Kamigori zu 60% fertig (10. März 2020):

Beginn der Landaufbereitung für das Projekt Kamigori mit einer zu installierenden Leistung von 11,7 MWp war im September 2019. Nun sind alle Flächen freigeräumt und 60 Prozent der Solar-Module errichtet.

Fortschritte vermelden die Projektmanager auch von der Baustelle in Ayabe. Über die Hälfte der Tische und 25 Prozent der Module sind installiert.


hep erweitert Investitionen in den USA (05. März 2020):

Der Investitionsprozess unseres Publikums-AIF „HEP – Solar Portfolio 1“ wird erfolgreich fortgesetzt. Bereits in 2019 wurden zwei Projekte in Japan und zwei Projekte in den USA angeschlossen. Mit der Übernahme der Projekte „Clear“ und „Depot“ wird das USA-Portfolio (Spezial-AIF “HEP – Solar USA 1“) um zwei weitere attraktive Projekte auf nun bereits vier Solarparks erweitert. Auch diese Parks liegen im sonnen- und ertragsstarken Südosten der USA und leisten Ihren Beitrag zur Erreichung der Zielrendite für das USA-Portfolio von 7,3% p.a.  Die Leistung des Gesamtportfolios steigt mit den neuen Projekten auf 47 MWp.

„Clear“ mit einer zu installierenden Leistung von 4,5 Megawatt liegt in Rutherford County, North Carolina. Stromabnehmer ist der börsennotierte Energieversorger Duke Energy mit Firmensitz in Charlotte, North Carolina. Für das Projekt konnte ein über 13 Jahre feststehender Stromabnahmevertrag – ein sogenanntes Power Purchase Agreement – mit einer Vergütung in Höhe von USD 65 pro Megawattstunde erreicht werden.

„Depot“ liegt in Campbell County, Virginia. Dort wird hep eine Leistung von 20,7 Megawatt installieren. Stromabnehmer ist Appalachian Power, ein Energieversorger in Charleston, West Virginia. Als regionaler Ableger des börsennotierten Energieversorgers American Elecric Power versorgt Appalachian Power rund eine Millionen Kunden in drei Bundesstaaten. Über eine vereinbarte Laufzeit von zwanzig Jahren wird eine Vergütung von USD 36,55 pro Megawattstunde gezahlt.

Der Solarmarkt USA befindet sich aktuell auf Platz 2 der Top-Solarmärkte weltweit. Die Entscheidungshoheit bezüglich der Energiepolitik liegt auf Bundesstaaten-Ebene, die vereinzelt hohe Zuwachsraten von Projekten im Bereich Erneuerbarer Energien verzeichnen. Seit 2016 liegt der jährliche Zubau von Solarenergie in den USA bei über 10 Gigawatt. Analysten der US-amerikanischen Forschungseinrichtung BloombergNEF gehen davon aus, dass der Anteil Erneuerbarer Energien am Energiemix 2050 bei 43 Prozent liegen wird.


Weitere Projektentwicklungsvereinbarung mit US-amerikanischem Unternehmen (11. Februar 2020):

Durch die neugeschlossene strategische Partnerschaft zwischen hep und dem US-amerikanischen Unternehmen Solops plant das Unternehmen in den nächsten drei Jahren weitere 600 Megawatt in den USA zu entwickeln.

Über Solops
Solops ist ein Projektentwickler im Bereich Solarenergie mit Sitz in New Jersey. Seit 2010 hat das Unternehmen über 850 Megawatt an Solarporjekten auf dem US-amerikanischen Markt entwickelt.

Solarmarkt USA
Die USA befinden sich aktuell auf Platz 2 der Top-Solarmärkte weltweit. Entscheidungshoheit bezüglich der Energiepolitik liegt auf Bundesstaaten-Ebene, die vereinzelt hohe Zuwachsraten von Projekten im Bereich Erneuerbarer Energien verzeichnen. Seit 2016 liegt der jährliche Zubau von Solarenergie in den USA bei über 10 Gigawatt. Analysten der US-amerikanischen Forschungseinrichtung Bloomberg NEF gehen davon aus, dass der Anteil Erneuerbarer Energien am Energiemix 2050 bei 43 Prozent liegen wird.

HEP hat sich bereits 2019 für einen Standort in Portland, Maine, sowie für eine strategische Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Projektentwickler ReNew Petra entschieden. Gemeinsam mit ReNew Petra wollen wir in den nächsten drei Jahren Solarprojekte mit einer kombinierten Leistung von 300 Megawatt entwickeln.

Erste Projekte angeschlossen
Bereits Ende 2019 wurden zwei Projekte „LIMELIGHT III“ und „WHITE STREET“ mittels des länderspezifischen Spezial-AIFs „HEP – Solar USA 1“ an den Publikums-AIF „HEP – Solar Portfolio 1“ angebunden und befinden sich aktuell im Bau.

Hinweis: Dieses Angebot richtet sich nicht an Staatsbürger*innen der Vereinigten Staaten von Amerika.

Back To Top