skip to Main Content
Mindestanlage
ab 100,- Euro
Verzinsung
3,65 % p.a.
Tilgung
Tilgung in zwei Raten
jährliche Auszahlung
Zinsen + Tilgung

Bei der Kapitalanlage „Windpark Mehringer Höhe“ handelt es sich um ein festverzinsliches Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt, das interessierten Anlegern die Chance bietet, an den Erträgen der Windenergie teilzuhaben. Die im Rahmen der Schwarmfinanzierung eingeworbenen Darlehensmittel dienen der Umfinanzierung des Windparks Mehringer Höhe, bestehend aus elf Windenergieanlagen im Landkreis Trier-Saarburg, welche seit 2004 klimafreundlichen Windstrom in das öffentliche Stromnetz einspeisen. Mit der Ablösung der bestehenden Bankdarlehen möchte die Projektgesellschaft von dem aktuell niedrigen Zinsumfeld profitieren und gleichzeitig die Laufzeit der Finanzierung an das heute übliche Niveau anpassen. Aufgrund der Tatsache, dass der Windpark über langjährige Ertragswerte verfügt und die Abnahme des Stroms zu einem festen Preis über die gesamte Laufzeit gesetzlich garantiert ist, lässt sich der künftige wirtschaftliche Verlauf der Projektgesellschaft relativ gut prognostizieren.

Die Eckdaten:

  • Zinsen bis zu 3,65% p.a.
  • jährliche Auszahlung der Zinsen
  • Laufzeit bis zum 31.12.2025
  • Rückzahlung der Anlagesumme in zwei Raten (erste Rate in Höhe von 53 % am 31.12.2024 und zweite Rate in Höhe von 47 % am 31.12.2025)
  • Mindestzeichnungssumme: 100 Euro
  • Stückelung: der angelegte Betrag muss durch 50 teilbar sein
  • maximale Zeichnungssumme: 10.000 Euro
  • Gesamtvolumen: 2,1 Mio. Euro
Bei der o. g. Kapitalanlage handelt es sich um eine Vermögensanlage als Nachrangdarlehen mit dem Risiko des Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals und der noch nicht gezahlten Zinsen. Außerdem bestehen ein Zahlungsvorbehalt bei einem drohenden Insolvenzeröffnungsgrund und eine Nachrangigkeit der Ansprüche im Insolvenzfall. Die eingezahlten Gelder unterliegen nicht der Einlagensicherung. Weiterhin bestehen produktspezifische Risiken, wie z.B. Risiken aus dem Betrieb der Energieanlagen, Markt-, Vertrags- und Finanzierungsrisiken.

Back To Top