Börsenkurse

Regulierte Prozesse verhindern schwere Straftaten – Geldwäscheverdachtsanzeige maßgeblich für Aufklärung des Anschlags auf Borussia Dortmund

Wer über WIWIN bereits eine Kapitalanlage abgeschlossen hat, der weiß: Bevor die erste Zeichnung der Kapitalanlage vollständig ist, muss sich der Anleger anhand seines Personalausweises oder Reisepasses entweder in einer Postfiliale, per Video-Chat mit einem Post-Mitarbeiter oder in einem Kreditinstitut identifizieren und legitimieren lassen.

Fall des Borussia-Anschlags zeigt: Geldwäschegesetz verhindert schwere Straftaten

Die Identifizierung ist Teil der Vorgaben des sog. Geldwäschegesetzes. Dieses soll verhindern, dass Gelder aus illegalen und kriminellen Aktivitäten in den legalen Wirtschaftskreislauf gelangen. Daher auch der amtlich korrekte Name: Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten.

Im Rahmen der Identifizierung werden die angegebenen Daten mit denen abgeglichen, die auf dem offiziellen Ausweisdokument stehen. Darüber hinaus legt das Geldwäschegesetz auch fest, dass bestimmte Unternehmen, darunter vor allem Banken, Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute, eine Prüf- und Meldepflicht bei Verdacht auf Transaktionen aus illegalen Geschäften haben.

Tatsächlich wurden dank des Geldwäschegesetzes schon zahlreiche schwere Straftaten im Bereich der Korruption, des Reinwaschens von sog. Schwarzgeld oder von mafiösen Tätigkeiten aufgedeckt. Ein aktuelles Beispiel für die Relevanz dieser Prozesse ist die Festnahme des Tatverdächtigen, der am 11. April 2017 versuchte, mit Sprengsätzen auf den Mannschaftsbus das BVB-Team zu verletzen oder gar zu töten. Ein entscheidender Hinweis, eine sog. Geldwäscheverdachtsanzeige, kam dazu von einem Bankinstitut. Der vermeintliche Täter hatte vor dem Anschlag Optionsscheine auf die BVB-Aktie erworben. Diese ermöglichen dem Käufer der Optionen hohe Spekulationsgewinne, wenn der Kurs der Aktie fällt oder gar einbricht. Wäre die Aktie also in Folge des Anschlags deutlich gefallen, hätte der Täter theoretisch satte Gewinne einstreichen können.

Zur Verdachtsanzeige kommt es beispielsweise auch dann, wenn das Verhalten eines Anlegers unschlüssig, auffällig oder abweichend zu seinem bisherigen Anlageverhalten ist. Im konkreten Fall soll der Tatverdächtige einen hohen Konsumentenkredit aufgenommen haben, um damit die Optionen zu erwerben.

Identifizierung gemäß Geldwäschegesetz bei wiwin

Nicht alle Crowdinvesting-Plattformen führen diese Identifizierung ihrer Kunden durch. Viele Plattformen basieren auf der Gesetzesgrundlage der Gewerbeordnung §34f, die ihnen erlaubt, lediglich Vermögensanlagen und Schwarmfinanzierungen zu vermitteln. WIWIN ist hierbei eine Ausnahme, da das Unternehmen nach §2 Absatz 10 des Kreditwesengesetzes als gebundener Vermittler agiert. Der entscheidende Unterschied hierbei ergibt sich daraus, dass bei solchen Vermittlern ein sogenanntes Haftungsdach die Aufsicht und Kontrolle innehat und somit den Vorlagen der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) untersteht, also ein regulierter Marktteilnehmer ist. Bei WIWIN übernimmt die Rolle des Finanzdienstleistungsinstitutes die Effecta GmbH, die WIWIN ermöglicht, neben Nachrangdarlehen auch Aktien und andere Wertpapiere zu vermitteln. Ebenso ist WIWIN im Register der gebundenen Vermittler bei der BaFin eingetragen.

 

Konkret bedeutet das, dass alle Zeichnungen von Finanzinstrumenten bei WIWIN vom Finanzdienstleistungsinstitut Effecta individuell geprüft werden. Dazu gehört zum Beispiel auch die Erhebung von Kenntnissen und Erfahrungen in verschiedenen Anlageklassen.

Wie im Falle des Attentäters des Bombenanschlags auf den BVB, können diese regulierten Prozesse dabei helfen, Geldwäsche oder andere Straftaten aufzuklären und als Präventionsmaßnahmen greifen. Wir von WIWIN finden es gut und wichtig, dass es klare Regeln und eine Aufsicht in diesem sensiblen Markt gibt. Das stärkt das Vertrauen in die seriösen Unternehmen und schützt die Anleger, aber auch unser gesamtes Wirtschaftssystem, vor Korruption und Schwarzgeld. Wir von WIWIN legen daher Wert auf transparente Informationen, saubere Prozesse, Überwachung unserer Vermittlungstätigkeit durch unabhängige Dritte und klare Haftungsregeln.