Überspringen zu Hauptinhalt
Solaranlagen

Unser Beitrag zu Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Die 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen (UN) sind uns als Social Impact Unternehmen enorm wichtig. Von besonders hoher Relevanz ist für uns Ziel 13: Die Umsetzung von Klimaschutz – weltweit.

Freiwillige Unterstützung weltweiter Klimaschutz-Projekte in Südamerika und Afrika

Seit 2018 ist WIWIN ein zertifiziertes klimaneutrales Unternehmen und reduziert die entstandenen CO2-Emissionen durch die Teilhabe an weltweiten Klimaschutzprojekten. Somit unterstützen wir Projekte auf zwei Kontinenten, mit dem primären Ziel, auch über Deutschland hinaus den Klimaschutz und die Energiewende voranzutreiben.

Im brasilianischen Staat Pará beteiligen wir uns an einem Waldschutz-Projekt, denn insbesondere die Erhaltung von Wäldern trägt zum weltweiten Klimaschutz bei. Mit dem Projekt Ecomapuá schützen wir insgesamt 90.000 Hektar Waldfläche eines besonderen Ökosystems. Statt Waldrodung und Abholzung werden die lokal ansässigen Familien durch den Handel mit Acai-Früchten finanziell unterstützt. Somit trägt das Projekt gleichzeitig zu anderen SDGs bei, wie beispielsweise Ziel 8 (Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum in einer der ärmsten Regionen Brasiliens), Ziel 10 (Weniger Ungleichheiten durch Einbeziehung lokaler Gemeinden) oder Ziel 15 (Leben an Land durch nachhaltige Forstwirtschaft und Schutz heimischer Pflanzenarten).

Auch in der Demokratischen Republik Kongo unterstützen wir nachhaltiges Wirtschaften durch die Förderung eines lokalen Wasserwerk-Projektes. Bewaffnete Milizen jagen dort vom Aussterben bedrohte Berggorillas und rauben Holzkohle aus Bäumen, welche für viele Bürgerinnen und Bürger die einzige Energiequelle darstellt. Holzkohle wird zum Kochen verwendet und hat die Vorteile, dass sie einfach zu transportieren ist und eine kontrollierbare Energiequelle darstellt. Zudem ist die Kohle günstiger als beispielsweise Kerosin. Mehr Informationen finden Sie hier im Bericht aus Uganda. Ein großer Teil der Bevölkerung hat aufgrund des Holzkohleraubes der Milizen schon seit 10 Jahren keinen Zugang mehr zu Strom. Das von WIWIN geförderte Laufwasserwerk dient deswegen als eine emissionsfreie Alternative zur Holzkohle. Das Wasserwerk staut Wasser und kann durch den entstehenden Höhenunterschied Strom erzeugen. Lokale Unternehmen und über 5000 Privathaushalte sind bereits an das Werk angeschlossen, was zur Wirtschaftlichkeit und zur langfristigen Energieversorgung der Region beiträgt. Die Nutzung erneuerbarer Energien sparen zudem 46.000 Tonnen CO2 jährlich ein.

Crowdinvesting über Deutschland hinaus: Unser Produktportfolio mit Fokus auf Ziel 13

Unser Portfolio an Crowdinvesting-Projekten wird ebenfalls auf andere Länder als Deutschland ausgeweitet. So konnten Investorinnen und Investoren mit dem Projekt PV Green Europe erneuerbare Energien im Nachbarland Polen fördern.

In der Vergangenheit hatten wir ähnliche Investment Möglichkeiten im Ausland, wie beispielsweise das Publikums-AIF „HEP Solarportfolio 1“. Mit Unterstützung dieses Projektes kann der Bau von Photovoltaik-Anlagen in Zielländern wie USA, Kanada, Japan, Australien oder Taiwan realisiert werden. Im Vergleich zu der Demokratischen Republik Kongo überzeugen die Zielregionen durch ein stabiles politisches Umfeld und gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen, was das Investment für Anlegerinnen und Anleger besonders attraktiv machte. Aktuelle Neuigkeiten zu HEP Solarportfolio können Sie hier verfolgen.

Die Entwicklung eines geographisch diversifizierten Projektportfolios ist auch ein maßgebliches Ziel unseres ehemaligen Projektes Green City Solarimpuls 1. Die Investitionsprojekte befinden sich nicht nur in Deutschland, sondern zusätzlich in Südfrankreich. 2018 konnten hier 15 Solaranlagen in Betrieb genommen werden. 

Mainz 05: Der erste klimaneutrale Fußballverein der Bundesliga

Zu guter Letzt darf unsere Geschäftspartnerschaft mit dem Bundesliga-Verein Mainz 05 nicht unerwähnt bleiben. Der Fußballverein ist ein Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Sport und überzeugt als erster klimaneutraler Bundesligist. Mainz 05 kompensiert ebenso wie wir seine CO2-Emissionen durch die Unterstützung weltweiter Projekte im Klimaschutz. Weiterhin arbeiten wir eng im Rahmen der GRÜNDERloge zusammen und halten viele unserer Events in der Opel-Arena ab. Die GRÜNDERloge ermöglicht Startups während eines Bundesligaspiels den Austausch mit Investoren und Multiplikatoren. Dadurch erhalten die Startups die Möglichkeit, ihr Netzwerk zu erweitern. Unsere Zusammenarbeit mit Mainz 05 unterstützt so nicht nur die umweltschützenden Maßnahmen des Vereins, sondern kommt auch Startups im Social Entrepreneurship zugute.

Bei dem Auftakt der WIWIN Impact Partner Ende August 2020 referierte der Marketing-Leiter des Vereines, Dr. Michael Welling, über Klimaneutralität im Fußball. Die Videos haben wir im Anschluss auf unserem Youtube-Kanal bereitgestellt. Erfahren Sie hier mehr über die Vorreiterrolle des Fußballclubs und warum auch der Sport eine gesellschaftliche Verantwortung trägt.

An den Anfang scrollen