Überspringen zu Hauptinhalt

Unser Beitrag zu Ziel 7: Bezahlbare und saubere Energie.

Mit der Verabschiedung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen (UN) wurde 2015 erstmals ein globaler Handlungs- und Orientierungsrahmen für nachhaltige Entwicklung geschaffen. Die Sustainable Development Goals (kurz: SDGs) setzen sich aus 17 Zielen in Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft zusammen. Übergeordnetes Ziel ist es, mithilfe dieser Leitlinien bis 2030 die nachhaltige Entwicklung aller Mitgliedsstaaten voran zu treiben. Auch wir leisten einen Beitrag zur Nachhaltigkeitswende und sehen Geld als entscheidenden Motor. Die Förderung erneuerbarer Energien und innovativer Projekte liegt uns hierbei besonders am Herzen.  

Unser Beitrag zu Ziel 7: Bezahlbare und saubere Energie.

Wichtige Unterziele des Nachhaltigkeitsziels 7 sind, den Anteil erneuerbarer Energie am globalen Energiemix deutlich zu erhöhen, die weltweite Steigerungsrate der Energieeffizienz zu verdoppeln und den Zugang zu Forschung und Technologie für saubere Energie zu erleichtern. Des Weiteren werden Investitionen in Energieinfrastruktur und saubere Energietechnologien gefördert. Eine Maßnahme, die ein klarer Teil der DNA von WIWIN ist: 

WIWIN vermittelt Kapitalanlagen aus den Bereichen erneuerbare Energien, nachhaltige Social Impact Startups und energieeffiziente Immobilien an Anleger und Investoren, die unsere Vision einer nachhaltigen, enkeltauglichen Welt teilen. Schon 1996 – lange vor unserer Unternehmensgründung – baute unser Gründer und Energiewende-Pionier Matthias Willenbacher sein erstes Windrad auf dem Bauernhof seiner Eltern. Auch, oder vor allem deswegenist uns das Ziel der sauberen und bezahlbaren Energie wichtig. 

Bei der Auswahl unserer Projekte achten wir auf die Einhaltung der Kriterien, die sich an den Vorgaben des Forums für nachhaltige Geldanlagen (FNG) orientieren. Konkret bedeutet dies, dass Projekte, die „unsaubere Energie“ durch Atomkraft, Kohlekraft oder Öl als Energieträger unter keinen Umständen unterstützt und in unser Produktportfolio aufgenommen werden. Zugleich achten wir auch intern auf unsere CO2-Emissionen. Seit 2019 sind wir ein zertifiziertes klimaneutrales Unternehmen und gleichen unsere Emissionen aus. Ab voraussichtlich Ende 2020 befindet sich unser Büro im energieeffizienten Immobilienkomplex Domblick Mainz. Die Immobilie gilt als das erste Solarüberschussgebäude in der attraktiven Mainzer Altstadt und verfügt über umfassende Photovoltaikmodule, welche sauberen Strom liefern. Weitere energetische Sanierungs- und Optimierungsmaßnahmen sind in Zukunft geplant. Erfahren Sie hier mehr zu Nachhaltigkeit bei WIWIN und wie wir unsere Projekte auswählen.  

Unsere Projekte 

Bisher konnten bereits circa 55 Millionen Euro in Projekte investiert werden, die den Ausbau erneuerbarer Energien fördern. Dazu zählen beispielsweise die folgenden Projekte: 

EINHUNDERT Energie bietet ein innovatives Geschäftsmodell mit dem Ziel, die Energiewende dahin zu bringen, wo die Bürgerinnen und Bürger sind: In die Städte und in die Ballungszentren. Mit der Mission, einen CO2-neutralen Gebäudestand zu ermöglichen, betreibt das klimaneutrale Unternehmen bundesweit Photovoltaikanlagen auf Mehrparteiengebäuden. Der Solarstrom dieser Anlagen wird direkt an die Endverbraucher geliefert. Die App visualisiert den Stromfluss und weitere Kennzahlen, was den Verbrauchern so zugänglicher macht. Hier können Sie investieren und das Startup bei seiner Vision von bezahlbarer und sauberer Energie unterstützen. 

Einen anderen Ansatz, saubere Energie zu den Menschen zu bringen, verfolgen unsere vielfältigen Wind- und Solarpark Projekte. WIWIN unterstützt so Kommunen und Gemeinden, grüner und klimafreundlicher zu werden. Durch Bürgerbeteiligungen ermöglichen wir den lokalen Verbrauchern, sich selbst an der regionalen Nachhaltigkeitswende zu beteiligen und durch ihr Investment einen eigenen, kleinen Beitrag zu leisten.

Bis dato unterstützte WIWIN zwei Projekte mit Bürgerbeteiligung: Den Solarpark Neuhausen ob Eck in Baden-Württemberg sowie den Solarpark Hochscheid im Hunsrück im Herzen von Rheinland-Pfalz. „Die Energiewende ist eine großartige Möglichkeit, die Bürgerinnen und Bürger zu stärken“, findet Matthias Willenbacher. „Ein Großteil der Energiewende wurde und wird durch Bürger, statt durch Konzerne gefördert“. Andere unserer EE-Projekte unterstützen indessen Projekte in ganz Europa, wie beispielsweise unser neues Solarinvestment in unserem Nachbarland Polen. 

PV Green Europe ist das neuste Solarprojekt in unserem Produktportfolio, welches am 26.11. starten wird. Bei dem Vorhaben sollen Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 40-50 MW realisiert werden. Das Joint Venture der wiwi consult Verwaltungs GmbH, einem Schwesterunternehmen der WIWIN GmbH, gemeinsam mit der polnischen ARENELLA spz.o.o. ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur gemeinsamen nachhaltigen Entwicklung in Europa. Informieren Sie sich hier über das neue Investment. 

Die Zukunft ist grün? 

„Energiewende heißt für mich: In jeder Gemeinde soll es drei Windräder geben, ein Prozent der Fläche Deutschlands soll für Windenergie genutzt werden“ – das ist ein Gedankenspiel des Energiewende-Pioniers Matthias Willenbacher. Auch wenn die Energiewende aktuell noch nicht ausreichend von der Politik gefördert wird zeigen aktuelle Studien auf, dass das Interesse der Bevölkerung an erneuerbaren Energien wächst. So nahmen die Crowdinvestments in Energieprojekte 2019 um 54 Prozent zu, wie ein Marktreport zeigte. Auch ein FNG-Bericht, über den wir hier berichteten, zeigt, dass Nachhaltigkeit für Privatanleger im Trend liegt. Die Prognose: Das Nachhaltigkeitsbewusstsein in der Gesellschaft steigt. 

 

An den Anfang scrollen