Überspringen zu Hauptinhalt

So funktioniert Crowdinvesting bei WIWIN

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Crowdfunding und Crowdinvesting? Was hat das mit WIWN zu tun, und wie können Sie davon profitieren?  In diesem Artikel möchten wir die grundlegenden Begrifflichkeiten rund um das Thema Crowdinvesting erläutern, verständlich machen, wie Crowdinvesting bei WIWIN funktioniert und welche Chancen und Risiken Sie beachten sollten.

1. Begriffsdefinition – Welche Crowdfunding Modelle gibt es?

Beim Crowdfunding handelt es sich um einen Überbegriff für Schwarmfinanzierungen jeglicher Art. Der Begriff entstand vor etwa einem Jahrzehnt – die Branche ist seitdem stark gewachsen. Laut Crowdinvest Markreport 2020 hat der Gesamtmarkt für Crowdinvestments Corona-bedingt 2020 zwar eine kleine Atempause eingelegt, die Entwicklungen der einzelnen Segmente und Plattformen sind jedoch differenziert zu betrachten. So hat WIWIN seine Leistung im Vergleich zum Vorjahr mit über 93 Millionen vermitteltem Anlagevolumen deutlich gesteigert, und plant diesen Kurs auch in Zukunft fortzusetzen.

Insgesamt hat die Crowd in den letzten zehn Jahren mehr als 1,4 Milliarden Euro in deutsche Unternehmen, Immobilien -und Energieprojekte investiert.1

 

Quelle Statistik: Crowdinvest Marktreport 2020

Vier Modelle haben sich beim Crowdfunding herauskristallisiert, für die im Deutschen eigene, an die amerikanischen Bezeichnungen angelehnte, Bezeichnungen gefunden wurden:

  1. Crowddonation (als Spende)
  2. Crowdlending (mit verzinster Rückzahlung)
  3. Crowdfunding mit nicht monetärer Gegenleistung
  4. Crowdinvesting (Projekte, bei der die Anlegerinnen und Anleger am wirtschaftlichen Erfolg des von ihnen finanzierten Vorhabens finanziell beteiligt werden)2

Die Plattform WIWIN.de ist spezialisiert auf das Segment des Crowdinvestings, analog liegt der Schwerpunkt dieses Artikels.

2. Welche Vorteile hat Crowdinvesting?

Vorteile für Privatanlegerinnen und- Anleger

Privatanlegerinnen und-Anlegern bietet Crowdinvesting die Möglichkeit, schon mit kleinen Anlagebeträgen in Projekte zu investieren. Bei WIWIN ist eine Beteiligung für Privatanlegerinnen und Anleger an Unternehmensfinanzierungen i.d.R. bereits ab 250 EUR, an Projektfinanzierungen (für nachhaltige Immobilien und erneuerbare Energien Projekte) ab 500 EUR möglich. Das bietet die Chance, sich bereits mit kleineren Beträgen aktiv an der Nachhaltigkeitswende zu beteiligen und stellt gleichzeitig für Projektinhaberinnen und Projektinhaber eine einfache und schnelle Art der Kapitalbeschaffung dar.

Außerdem bieten Crowdinvestings, insbesondere bei Start-ups, im Vergleich zu konventionellen Geldanlagen meist höhere Rendite-Chancen, die jedoch auch mit einem entsprechend höheren Risiko einhergehen. Gerade in Niedrigzinszeiten stellt Crowdinvesting so für Chancen-orientierte Anleger eine gute Ergänzung zu klassischen Anlagen in einem diversifizierten Anlageportfolio dar.

Vorteile für (Semi-) professionelle Anlegerinnen und Anleger & Projektinhaberinnen und Projektinhaber

Gerade für Start-ups ist es in der Anfangsphase oft schwer, ihren Kapitalbedarf ausschließlich durch Banken oder Risikokapitalgesellschaften zu decken. Hier stellt Crowdinvesting eine attraktive Alternative dar. Der große Unterschied zu herkömmlichen Finanzierungen besteht beim Crowdinvesting darin, dass eine Vielzahl an Kleininvestoreninnen und Kleininvestoren durch jeweils kleinere Teilbeträge das benötigte Kapital bereitstellt. Dies bedeutet für Projektinhaberinnen und Projektinhaber eine gewisse operative Unabhängigkeit einzelnen Geldgebern gegenüber, anders als bei der Finanzierung durch große Private Equity Geber oder einige wenige Business Angels und andere Großinvestorinnen. Darüber hinaus kann ein Crowdinvesting (insbesondere bei Unternehmen mit B2C-Ansatz) auch dazu genutzt werden bisherige Kunden zu echten Stakeholdern zu machen und so auch langfristig an das eigene Unternehmen zu binden.3

3. Crowdfinanzierung bei WIWIN

Auf der Plattform WIWIN.de bieten wir ausschließlich Crowdinvestings für Unternehmen und Projekte mit wirklich nachhaltigem Impact an. Um den vielfältigen Präferenzen der Anlegerinnen und Anleger nachzukommen und die Nachhaltigkeitswende ganzheitlich zu fördern, finden Sie bei uns attraktive Investments in erneuerbare Energien, nachhaltige Start-ups und energieeffiziente Immobilien. I.d.R. können Sie bereits ab einem Betrag von 250 Euro in Start-up, und ab einem Betrag von 500 Euro in ausgewählte erneuerbare Energien Projekte und nachhaltige Immobilien Projekte investieren, wobei die Umsetzung häufig durch nachrangige, festverzinsliche Schuldverschreibungen mit einer fixen Laufzeit von durchschnittlich sieben Jahren erfolgt. Um eine hohe Qualität der Projekte zu gewährleisten, prüfen wir jedes Projekt im Rahmen einer Due Diligence, bevor wir es als Produkt auf unserer Plattform aufnehmen.

Mit Erfolg: Bislang sind alle abgeschlossenen Projekte positiv verlaufen, sodass vereinbarte Zinszahlungen und Tilgungen stets fristgerecht in voller Höhe an die Investoren ausgezahlt wurden. *

* Ergebnisse aus der Vergangenheit stellen keine Indikatoren für Prognosen in der Zukunft dar

4. In welcher Form können Sie dich an einem Crowdinvesting Projekt beteiligen?

Investmentform, Laufzeit und Rendite

Die Beteiligungsform für Investorinnen und Investoren ähnelt oftmals dem klassischen Kredit. Sie wird meistens über, sowie nachrangige Anleihen vertraglich geregelt, d.h. die Anleger stellen ihr Geld für eine im Vorhinein festgelegte Laufzeit zur Verfügung. Dafür erhalten sie im Gegenzug festgeschriebene bzw. variable Zinsen, die in einem festgelegten Turnus gezahlt werden (in den meisten Fällen erfolgt eine jährliche Auszahlung).

Was tut WIWIN, um das Risiko für die Anlegerinnen und Anleger transparent zu machen?

Das Risiko eines Totalverlustes besteht beim Crowdfunding immer. Dessen sollten sich Anlegerinnen und Anleger immer bewusst sein. Außerdem ist grundsätzlich die Rendite bei den einzelnen Projekten nicht garantiert. Wie bei allen Geldanlagen stehen auch beim Crowdinvesting die höheren Renditeversprechen, zum Beispiel in Form besonders hoher Zinsen, meist höheren Risiken gegenüber. Diese gilt es wie bei jeder unternehmerischen Risikobeteiligung genau zu prüfen

Als Mitglied im Bundesverband Crowdfunding e.V. setzt WIWIN die gesetzlichen Anforderungen zum Schutz der Investorinnen und Investoren vollständig um. Dazu gehören § 34f der Gewerbeordnung (GewO), § 2a des Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) und die Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) sowie eine Vielzahl von weiteren Anforderungen an die Plattformen.

Über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus haben sich die Mitglieder des Bundesverbands Crowdfunding e.V. zudem einen verbindlichen Verhaltenskodex auferlegt. Dieser stellt Investorenschutz und Transparenz auf der Basis konkreter Vorgaben in den Vordergrund. Konkret bedeutet das für über WIWIN vermittelte Crowdinvestings:

  • WIWIN ist ein regulierter Marktteilnehmer als gebundener Vermittler des Finanzdienstleistungsinstituts Effecta. Diese übernimmt die Haftung für die Vermittlungstätigkeit von WIWIN.
  • WIWIN ermöglicht den Investoren und Investoren eine Diversifikation durch eine Vielfalt an Projekten aus den Bereichen erneuerbare Energien, energieeffiziente Immobilien, energetische Sanierungen & nachhaltige Start-ups.
  • Strenge Projektauswahl – Um eine hohe Qualität der Projekte zu gewährleisten prüft WIWIN im Rahmen der Due Diligence jedes Projekt, bevor es auf der Plattform aufgenommen wird
  • Vermittelte Projekte im Bereich Erneuerbare Energien/ Immobilien verfügen häufig über eine Mischfinanzierung, an der auch Banken mit langjährigen Krediten beteiligt sind. In diesem Fall wurden die Projekte bzw. Energieanlagen teilweise bereits auch von Banken geprüft.

5. Crowdinvesting in Deutschland – Risiken und Rechtslage

Welche Risiken gibt es beim Crowdinvesting?

Ein weiterer grundlegender Unterschied zu Aktiengesellschaften ist, dass Aktionäre ein Mietspracherecht haben. So etwas gibt es bei Crowdinvesting bisher noch nicht. Wie bei allen Geldanlagen stehen auch beim Crowdinvesting die höheren Renditeversprechen, zum Beispiel in Form besonders hoher Zinsen, meist höheren Risiken* gegenüber. Diese gilt es wie bei jeder unternehmerischen Risikobeteiligung genau zu prüfen!

* Der Erwerb von Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Die gleichen Risiken bestehen auch für Wertpapiere.

6. Tipps für Crowdinvestoren

  • Investieren Sie nur in Crowdinvesting-Projekte, an die Sie selbst glauben und mit denen Sie sich identifizieren können.
  • Setzen Sie sich eingehend und gründlich mit den Chancen und Risiken Ihres gewünschten Projektes auseinander und fragen Sie einen Experten, wenn nötig.
  • Von Angeboten, die keinen transparenten Risiko- bzw. Warnhinweis beinhalten, empfehlen wir Abstand zu nehmen.
  • Setzen Sie sich eine individuelle Risikopräferenz und bleiben Sie immer dabei.
  • Investieren Sie nur so viel Kapital, dass Sie den möglichen Verlust verkraften können
  • Teilen Sie ihr maximal zur Verfügung stehendes Kapital bei Bedarf auf mehrere Projekte auf, um das Risiko zu diversifizieren
  • Informieren Sie sich über die Seriosität der ausgewählten Plattform, bevor Sie investieren.4

Wie hoffen, Ihnen einen guten Überblick in das Thema Crowdinvesting gegeben zu haben und freuen uns über Fragen und Anregungen.

Herliche grüße

Ihre WIWIN-Redaktion

Quellenangaben

1 Crowdinvest Marktreport 2020
2 Ulrike Sterblich, Tino Kreßner, Anna Theil, Denis Bartelt: das Crowdfunding Handbuch – Ideen gemeinsam finanzieren Freiburg: Orange Press 2015
3 und 4 https://www.finoscout.de/

Informationen zu Quellen & Bildrechten

An den Anfang scrollen