Die wiwin GmbH wurde 2011 von den beiden juwi-Gründern aus der Taufe gehoben. Mit juwi hatten die beiden Gründer einen führenden und weltweit tätigen Projektentwickler für erneuerbare Energien (Windenergie/ Solarenergie/ Bioenergie) mit der Unternehmenszentrale in Wörrstadt bei Mainz, mit in der Spitze rund 1.700 Mitarbeitern sowie einem Umsatz von rund einer Milliarde Euro aufgebaut. Matthias Willenbacher ist nach seinem operativen Ausstieg bei juwi nun der einzige Gesellschafter von WIWIN.

Motivation zur Gründung der juwi Invest GmbH war die stärkere Beteiligung von Bürgern an der Energiewende. Innerhalb der ersten Jahre haben sich bereits rund 3.000 Investoren mit rund 50 Mio. Euro an verschiedenen Kapitalanlagen beteiligt. Über Anleihen, geschlossene Fonds und Nachrangdarlehen haben sie die Energiewende ein gutes Stück vorangebracht.

Mit der Umstrukturierung der juwi-Gruppe und dem Einstieg eines klassischen Energieversorgers bei juwi entstand die Idee bei juwi Invest, nicht mehr nur für die juwi-Gruppe tätig zu sein. Ziel war es, sich unabhängig aufzustellen und dafür die exklusive Bindung an die juwi-Gruppe aufzugeben. Verschiedene Kooperationspartner sollen es uns künftig ermöglichen, mehr und unterschiedliche Kapitalanlagen zu vermitteln.